Low Carb: Einfach & schnell

Frühstück: Die wichtigste Mahlzeit des Tages. Eine Tatsache, die sich auch unter den Umständen einer Low Carb Diät niemals ändern sollte. Doch wie gestaltet sich ein einfaches und schnelles Low Carb Frühstück? Eine Frage bei der wir dich umfangreich unterstützen wollen. Wir sagen dir genau was du mal eben mit wenig Arbeit zubereiten kannst, was du essen darfst und was nicht erlaubt ist. Auf dieser Seite listen wir alle altbewährten Klassiker des Low Carb Frühstücks auf, die schnell zu besorgen sind oder sich sogar schon in deinem Kühlschrank befinden. Nicht ganz das was du suchst? Alternativen zu Müsli, Brot und Co. findest du bei den Low Carb Alternativen. Tatsächlich existieren nämlich eine Vielzahl von Low Carb Produkten, die deine gewohnten Standards ersetzen, online eingekauft werden können und ebenso schnell zubereitet sind. Du siehst: Mit unserer Hilfe wird es ein leichtes sein die passenden Nahrungsmittel für dein Low Carb Frühstück zu finden. Beginnen wir an dieser Stelle mit den einfachsten Grundregeln zum Low Carb Frühstück.

Das einfache Low Carb Frühstück

Eine gute Low Carb Diät startet mit einem leckeren Low Carb Frühstück. Im ersten Moment kannst du dir vielleicht nicht so viel unter einem guten Low Carb Frühstück vorstellen, da das übliche Müsli, Croissant oder Brötchen wegfallen. Doch es gibt viele Möglichkeiten, damit du trotzdem ein leckeres Low Carb Frühstück kreieren kannst.

Eier und Wurst:

Low Carb Frühstück - Eier und Wurst

Für ein deftiges Frühstück eigenen sich Eier und verschiedene Wurstsorten wunderbar. Eier kannst du in verschiedensten Varianten zum Frühstück verzehren. Möglichkeiten sind dabei gekochte Eier, die mit Mayonnaise oder Salz gewürzt werden oder Spiegeleier kombiniert mit Tomaten und einer Scheibe Käse. Als Gewürze eignen sich immer Salz und Pfeffer ganz gut. Ein Rührei kann auch mit geriebenem Käse und Schinken kombiniert werden. Wenn du morgens noch keinen Hunger auf Wurst verspürst, dann kombiniere doch einfach dein Frühstücksrührei mit gebratenem Gemüse oder esse Frischkäse zu deinem Ei. Der Fantasie beim Low Carb Frühstück sind keine Grenzen gesetzt. Eier liefern außerdem wichtige Proteine und sind auf jeden Fall ein wichtiger Bestandteil deiner neuen Ernährung. Als Wurst eignet sich zum Low Carb Frühstück vor allem Speck und Schinken. Speck kann ähnlich wie ein ganz normaler Frühstücksbacon verzehrt werden. Schinken lässt sich zu vielem kombinieren. Er passt gut zu Eiern und Käse, schmeckt aber auch gut zu verschiedenen Gemüsesorten. Andere Wurstsorten sind ebenfalls erlaubt.

Gemüse und Käse:

Low Carb Frühstück - Eier und Wurst

Verschiedene Gemüsearten und Käse eignen sich ebenfalls perfekt für dein Low Carb Frühstück. Gurkensticks oder Paprika sind ein toller Farbklecks auf dem Teller und bringen die nötige Abwechslung zu Wurst und Eiern. Die Gemüsesticks lassen sich gut mit Mayonnaise oder Frischkäse bestreichen. Als Gewürze kannst du hier ebenfalls Salz und Pfeffer verwenden. Wenn du dir morgens etwas mehr Mühe machen möchtest mit deinem Frühstück, dann teste doch einmal Gemüsewürfel mit gerösteten Sojabohnen und Hüttenkäse oder Fetakäse kombiniert mit Gurkenscheiben, Tomaten, Paprika und Oliven. Für Nussfans eignet sich als Low Carb Frühstück Quark kombiniert mit Nüssen. Bei Bedarf kannst du etwas mit Süßstoff nachsüßen. Oder du kombinierst Hüttenkäse mit verschiedenen Nüssen und Kernen, wie Kürbiskerne, Haselnüsse und Leinsamen. Gemüse am Morgen sorgt vor allem für ein langes Sättigungsgefühl und so kannst du es problemlos als Beilage zu Eiermahlzeiten oder Wurst kombinieren. Selbstverständlich kannst du auch andere Gemüsesorten für dein Frühstück nehmen. Das waren nur ein paar Vorschläge. Wenn du dein Gemüse immer saisonal auf dem Markt einkaufst, hast du stets eine gute Qualität und einen Garant für einen guten Start in den Tag. Übrigens: Käse passt ebenfalls gut zu Fisch, besonders Frischkäse.

Fisch und Proteinshakes:

Low Carb Frühstück - Eier und Wurst

Fisch ist ebenfalls kein Problem zum Frühstück. Am besten eignet sich Lachs. Wenn du dann noch den Lachs mit Creme Fraiche und Avocado kombinierst, dann bekommst du ein sehr ausgewogenes Low Carb Frühstück, das wichtige Fettsäuren und Nährstoffe enthält. Denn gerade Avocados sind sehr gesund. Aber du solltest darauf achten, dass du auch reife Avocados kaufst. Das merkst du daran, dass sich die Avocado ganz leicht eindrücken lässt. Unreife Avocados sind hart und lassen sich nur sehr schlecht verarbeiten. Zu geräuchertem Fisch passt wunderbar Meerrettich. Das gibt dem Fisch die nötige Würze. Wenn du morgens zu deinem Low Carb Frühstück nicht so viel essen möchtest, dann trink doch einfach nur einen Proteinshake. Bei den Proteinshakes solltest du auf eine gute Qualität achten. Denn der Proteinshake sollte keine zusätzlichen Zuckerzusätze beinhalten. Am Besten sind Proteinshakes, die sich mit Wasser anmischen lassen. Die meisten Proteinshakes gibt es in verschiedensten Geschmacksrichtungen, sodass du garantiert die richtige Geschmacksrichtung für dich findest.

Das süße Low Carb Frühstück:

Low Carb Frühstück - Eier und Wurst

Natürlich musst du bei einer Low Carb Ernährung nicht komplett auf ein süßes Frühstück verzichten. Auch für ein süßes Low Carb Frühstück gibt es viele verschiedene Varianten. Du kannst zum Beispiel Sojaflocken mit Beeren kombinieren. Sojaflocken erhältst du in jedem größeren Supermarkt oder du bestellst sie über das Internet. Frische Beeren schmecken vor allem im Sommer besonders lecker und enthalten viele wichtige Vitamine und Mineralstoffe. Statt Sojaflocken kannst du auch zuckerfreien Quark verwenden. Um den Quark etwas süßer zu machen, kannst du mit Süßstoff nachsüßen. Du kannst dir sogar Mini-Pancakes zum Frühstück zubereiten. Natürlich ist die Zustatenliste etwas anders, wie bei normalen Pancakes. Dennoch: Sie schmecken wirklich sehr lecker. Verwende für die Pancakes 50g Whey-Proteinpulver, 25g gemahlene Mandeln, 50ml Sojamilch und 2 Eiweiß. Die Zutaten mischst du in einer Schüssel und süßt bei Bedarf mit Flüssigsüßstoff nach. Zum Anbraten verwendest du einfach ein bisschen Öl.
Als besonderes Highlight zum Frühstück eignet sich ein Kokosnussbrot, welches mit Kokosnussmehl gebacken wird. Das ist natürlich nur was für Kokosnussliebhaber. Wenn du Besuch zum Frühstück hast, kannst du auch Himbeer-Muffins backen. Diese werden ebenfalls mit Kokosnussmehl gemacht.
Grundsätzlich ist es immer erlaubt, bei einem süßen Frühstück mit Süßstoff nachzusüßen. Zucker solltest du aber nicht verwenden. Wenn du Früchte verwendest, sind diese aber meistens schon süß genug, sodass das Nachsüßen entfällt. Das Gewürz Zimt ist zusätzlich eine gute Möglichkeit um feine geschmackliche Akzente bei einem Low Carb Frühstück zu setzen. So kannst du den Geschmack deines Frühstücks ganz einfach variieren.