Low Carb Eiermuffins

Low Carb Eiermuffins sind ein beliebtes Rezept in der Low Carb Community. Anders als bei Rührei mit Speck wird das Ei hierbei knackig im Bacon verpackt und im Backofen gebacken. Dazu sind lediglich Muffinformen oder ein Muffinblech erforderlich. Alles weitere ist ein Kinderspiel: Das Ei kann um beliebige Zutaten ergänzt werden. Champignons, Paprika, Thunfisch, Zwiebeln oder Tomaten – Nahezu alles ist möglich.

Low Carb Eiermuffins – Zutaten

4 Eier
etwas Milch
4 Scheiben Bacon
1 Rote Paprika
Olivenöl
Pfeffer und Salz

Low Carb Eiermuffins

Low Carb Eiermuffins – Zubereitung

Für die Ausführung des Low Carb Eiermuffins Rezept müsst ihr euch in etwa 10 Minuten Zeit nehmen, während die Ausführung an sich recht simpel ist. Zu aller erst solltet ihr den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Danach zu den Muffinformen oder dem Muffinblech. Hier ist jede Vertiefung bzw. jede Mulde mit Olivenöl einzufetten. Das erleichtert das Lösen der Muffins im Nachhinein. Unser Rezept ist auf vier Eier ausgelegt. Solltet ihr aber das ganze Blech nutzen wollen, kann das Rezept einfach nach oben angepasst werden.

Sobald jede Form eingefettet ist, kann sie mit Schinken bzw. Bacon ausgelegt werden. Im nächsten Schritt sind dann die Eier mit der Milch zu verquirlen. Die Grundmenge kann dann nach Belieben ergänzt werden. Wie gesagt: Champignons, Paprika, Thunfisch, Zwiebeln oder Tomaten sind nur einige Ideen um hier Beispiele zu nennen. Euer Kreativität sind natürlich keine Grenzen gesetzt. Abschließend ist die Grundmenge mit Pfeffer und Salz zu würzen. Je nach Belieben und Geschmack, wie gewohnt, in gewünschter Menge ergänzen. Die Grundmenge ist zu guter Letzt über alle Formen gleichmäßig zu verteilen. Hier sollte natürlich die Menge an genutzten Eiern der Menge an Formen entsprechen.

Bei einer Einstellung von 200 Grad könnt ihr nun die Muffins 10 Minuten lang backen. Doch Achtung: Die Muffins können schnell sehr trocken werden. Es lohnt sich also vielleicht auch etwas früher nachzusehen. Gegebenenfalls könnt ihr die Muffins auch schon früher rausholen. Der Bacon sollte sich nun um die Ei-Masse gefestigt haben und dem Muffin seine Form gegeben haben. Somit erhaltet ihr ein krosses Eier-Frühstück. Wir wünschen guten Appetit!

Low Carb Eiermuffins – Fazit

Insgesamt bieten die Low Carb Eiermuffins eine willkommene Abwechslung im Low Carb Alltag. Wieso Rührei mit Speck nicht einfach einmal auf eine andere Art und Weise zubereiten? Wir haben euch damit eine kreative Möglichkeit gezeigt, dies zu tun. Einfallsreichtum und Kreativität machen sich also auch bezahlt – das merkt man hierbei vor allem beim Geschmack. Uns schmecken die Eiermuffins nämlich wesentlich besser als das klassische Rührei.