Low Carb Nusscreme

Low Carb Nusscreme ist wahrlich eine Erleichterung beim Frühstück. Sie ist beliebten Brotaufstrichen aus dem Supermarkt ähnlich und hilft euch dabei auf nichts verzichten zu müssen. Die Nusscreme erleichtert euch den Start in den Tag und hält dabei sogar noch die Regeln der Low Carb Diät ein. Zu schön um wahr zu sein? Ja – und wir haben ein einfaches Rezept für euch zusammengefasst. Und das Gute daran: Der Aufwand hält sich in Grenzen.

Low Carb Nusscreme – Zutaten

50 g Haselnüsse, gemahlen
60 g Butter
2 EL Kakaopulver
2 EL Xucker (Zuckerersatz)
Je nach Geschmack statt Haselnüssen andere
Nüsse wie z.B. Mandeln verwenden.

Low Carb Nusscreme

Low Carb Nusscreme – Zubereitung

Für die Zubereitung eurer persönlichen Nusscreme sind zuerst einmal die gemahlenen Haselnüsse, das Kakaopulver und der Xucker in einer Schüssel zu vermischen. Es macht Sinn an dieser Stelle ungesüßtes Kakaopulver zu verwenden, da die Süße durch den Xucker (Süßstoff) hinzugefügt werden soll. Bei Xucker handelt es sich übrigens um Xylit – einem Ersatzstoff für Zucker zum Süßen von Getränken und Speisen. Somit bleibt ihr also euren Low Carb Prinzipien treu und verzichtet auf unnötige Kohlenhydrate – auch beim Brotaufstrich.

Es müssen aber auch nicht unbedingt Haselnüsse sein. Mandeln erfüllen ihren Zweck mindestens genau so gut. Vielleicht seid ihr auch im Supermarkt schon einmal über die eine oder andere Variante davon gestolpert. Zu guter Letzt könnt ihr zusätzlich auch gerne Eiweißpulver untermischen (3 EL). Durch die verschiedenen Geschmacksrichtungen wie z.B. Erdbeere oder Stracciatella bekommt eure Nusscreme dann noch eine persönliche Note. Doch weiter im Rezept: Es fehlt nur noch die Butter. Diese ist ggf. mithilfe der Mikrowelle weich (nicht flüssig!) zu erhitzen, so dass ihr sie besser mit den trockenen Zutaten vermengen könnt. Ist dies geschehen ist eure Nusscreme nahezu fertig. Das Endergebnis ist nur noch in ein handelsübliches Einmachglas zu füllen und kalt zu stellen. Die Creme braucht dann in etwa eine Stunde um fest zu werden.

Low Carb Nusscreme – Fazit

Die Low Carb Nusscreme ist schnell hergestellt und flexibel einsetzbar. Egal ob für das typische Low Carb Brot oder aber für Pancakes oder Waffeln. Alle hier erwähnten Lebensmittel könnt ihr ebenfalls selber herstellen. Ihr findet sie wie gewohnt unter dem Unterpunkt Low Carb Rezepte. Zum Rezept bleibt zu sagen, dass es eine echte Alternative zu populären Nussaufstrichen darstellt und die Ernährung während der Low Carb Diät wirklich noch einmal massiv vereinfacht. Ihr könnt euer Frühstück fast wie damals gestalten. Es ist nur mehr Aufwand bzw. ein Einkauf über das Internet von Nöten. Wir wünschen einen guten Start in den Tag.